Wir sind es gewohnt zu denken, dass Leitungswasser in Norwegen sicher ist, aber Experten auf diesem Gebiet sind besorgt und es gab mehrere Ausbrüche von schädlichen Bakterien. Die Herausforderungen sind in erster Linie alte und schlechte Verkabelung, die die Gefahr von großen Lecks und Aufnahme von Fremdkörpern birgt. Das heutige schlechte Wasserversorgungsnetz birgt auch ein erhöhtes Risiko ungesunder Bäckereien im Wasser, was u.a. Anders Bekkelund, Senior Advisor bei der norwegischen Behörde für Lebensmittelsicherheit, weist in der Online-Zeitung von Teknisk Ukeblad (TU) darauf hin. https://www.xn--nringslivnorge-0ib.no/vart-vann/betydelige-utfordringer-for-leveranser-av-drikkevann/#

https://www.tu.no/deltav/industri/annonse-kampen-om-det-rene-vannet/476573

Rådgivende Ingeniørers Forening (RIF) schreibt im Bericht «Norwegens Zustand des Wasserversorgungs- und Entwässerungssystems 2019» https://www.rif.no/wp-content/uploads/2019/08/Vann-Avl %C3% B8psanlegg.pdf dass es bei der aktuellen Austauschrate 150 Jahre dauern kann, bis die Wasserleitungen in Norwegen ordnungsgemäß ersetzt werden.

In den letzten Jahren hat sich im Trinkwasser immer mehr organisches Material (Humus) angesammelt. Dies wird u.a. durch eine Erhöhung der sogenannten Farbzahlen. Reines Wasser ist farblos, während Humus einen gelbbraunen Farbton ergibt. Neben der Tatsache, dass ein erhöhter Humusanteil im Wasser an sich unerwünscht ist, birgt ein erhöhter Humusanteil für Haushalte auch ein erhöhtes Risiko von schädlichen Bakterien im Wasser, da die im Wasserwerk eingesetzte Reinigungstechnik (UV-Filter) die funktionieren bei hohen Farbpegeln nicht richtig. Sie ist im beigefügten Bericht dargestellt. https://detallerbestevann.com/forskning/

DabV ist eine revolutionäre Technologie auf Basis galvanischer Elemente, die nachweislich schädliche Bakterien auch bei hohen Farbwerten auf dem Wasser eliminiert. https://detallerbestevann.com/forskning/ DabV kann einfach montiert werden, indem das Gerät neben der in den Haushalt führenden Rohrleitung platziert wird. Auf diese Weise kann der Einzelne unerwünschte Bakterien im gesamten im Haushalt verwendeten Wasser verhindern.

In den letzten Jahren haben Wasserquellen einen erhöhten NOM-Wert (Farbzahl) gezeigt.

Gleichzeitig rücken Mikrokontaminationen (u.a. Medikamentenrückstände / kleine Bakterien) zunehmend in den Fokus, die Reinigungsschritte bestehen können. Diese Bedingungen lösen einen großen Modernisierungsbedarf im Wasserwerk aus.

  • Sauberes Wasser ist für die Gesundheit der Menschen unerlässlich. Wir müssen daher sicherstellen, dass wir gute Alternativen haben, wenn eine Situation eintritt, in der es notwendig ist, Wasser aus alternativen Quellen bereitzustellen.
  • Das Ausmaß der wasserbedingten Infektion für die Gesundheit der Menschen und das Risiko einer möglichen Infektion sollten mehr erforscht werden. Auch andere Risiken müssen im Fokus stehen, wenn die Bewirtschaftung und Überwachung der Anlagen zunehmend digitalisiert wird.
0
    0
    Handlekurv
    Din handlekurv er tomGå tilbake til produktet